Ausstellungen & Events

Initiativen zur Würdigung des Lebenswerkes der Malerin Elfriede Lohse-Wächtler in den Jahren 1995-2021

2001

Psychiatrischen Krankenanstalten Hamburg Friedrichsberg 1929 und Arnsdorf 1932-1940

Autorin: Dr. Hildegard Reinhardt

Herausgeber: Stiftung Sächsische

Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Gewaltherrschaft/ Verlag der Kunst Dresden

2000

Anbringen einer Gedenktafel am Hause Voglerstraße 15 in Dresden zur Erinnerung an die Malerin Elfriede Lohse-Wächtler

1999

Ausstellungen aus Anlass des 100. Geburtsjahres Elfriede Lohse-Wächtler (1899-1940) -

Malerei und Grafik im Stadtmuseum Dresden, im Altonaer Museum Hamburg
und in der Städtischen Galerie der Stadt Aschaffenburg

 

Fertigstellung des Filmes von Heide Blum im Auftrage des
Freistaates Sachsen über Leben und Werk von Elfriede Lohse- Wächtler es wird schon alles wieder gut ... - Portrait der Malerin Elfriede Lohse-Wächtler (1899-1940)

 

Benennung des Stationsgebäudes im Krankenhaus Arnsdorf, in dem

 

Elfriede Lohse-Wächtler von 1932-1940 zwangsweise untergebracht war, in Elfriede Lohse-Wächtler-Haus auf Initiative von Dr. Hubert Heilemann, des Ärztlichen
Direktors des Sächsischen Krankenhauses Arnsdorf


Errichtung einer Stele vor diesem Haus als Erinnerung
an Elfriede Lohse-Wächtler und alle Patienten aus dem
Krankenhaus Arnsdorf, die im Dritten Reich umgebracht wurden